ERGEBNIS

Du machst augenscheinlich alles richtig. Was mir die Sache jedoch etwas schwierig macht, dir überhaupt einen vernünftigen Tipp mit auf den Weg zu geben. Erstens machst du keine Diäten. Eine sehr weise Entscheidung! Zweitens: Du treibst Sport und das solltest du auf jeden Fall auch beibehalten. Anscheinend stimmt sogar deine Einstellung zum Sport, was die Sache mit deinen Gewichtsproblemen für mich fast unerklärlich macht.

Du könntest mal deine Ernährung checken. Aus meiner Sicht spricht aber ansonsten auch absolut nichts dagegen ein paar Pfunde mehr auf der Waage zu haben, wenn du dich dabei gesund und fit fühlst. Oder anders gesagt: Schlank bedeutet nicht unbedingt gesünder oder leistungsfähiger.

HERANGEHENSWEISE

Meine Empfehlung für deine nächsten Schritte:

  1. Setz dich einmal ganz bewusst mit deinen derzeitigen Essgewohnheiten auseinander. Dabei kommt es weniger darauf an, was oder wann du genau isst. Viel wichtiger ist dabei die Frage, warum du isst. Ist es wirklich immer Hunger, der dich zum Kühlschrank treibt, oder ist es nicht häufig ganz was anderes?
  2. Frag dich einmal, was in dir vorgeht, wenn du darüber nachdenkst, Sport zu treiben. Welche Emotionen löst der Gedanke an Sport in dir aus? Sport sollte nicht nur Mittel zum Zweck für dich sein. Der Spaß am Sport sollte immer im Vordergrund stehen.
  3. Lass auch in Zukunft die Diäten weg und konzentriere dich stattdessen auf eine ausgewogene, regelmäßige Ernährung.
Extratipp:

Melde dich für meinen kostenlosen Email-Kurs an. Dort erfährst du, wie du deine Gewichtsprobleme diesmal wirklich an der Wurzel angehst. Im Unterbewusstsein liegt die eigentliche Ursache. Und genau dort musst du auch beim Abnehmen ansetzen.

Abnehmen Newsletter Kurs

 

 
Cookie Consent mit Real Cookie Banner