Richtig abnehmen startet im Kopf!

Richtig abnehmen, das bedeutet dauerhaft Gewohnheiten zu verändern. Wie du das schaffst und wie du mit der richtigen Technik schnellstmöglich und gleichzeitig dauerhaft abnehmen kannst, das erfährst du hier auf dieser Seite.

Neu hier? Dann schau doch mal bei den Blogartikeln vorbei …

zum Blog

richtig abnehmen Frau

Motivation

Motivation ist wirklich alles beim Abnehmen! Denn nur mit der richtigen Motivation wirst du auch tatsächlich dranbleiben und nicht nach kürzester Zeit wieder in deine alten Muster zurückfallen. […]

richtig abnehmen Plan

Einstellung

Wenn du dauerhaft dein Verhalten verändern willst, dann muss sich zunächst deine Einstellung verändern. Es ist deine Sichtweise, die sich verändern muss. Alles andere ist eine reine Symptombehandlung. […]

abnehmen Tipps Ernährung

Bewusst-Sein

Eigentlich geht es beim Abnehmen darum, dass du dich von innen heraus stärkst und so dein volles Potential zur Entfaltung bringst. Diese gewonnene Stärke wird sich letztendlich auch im Äußeren widerspiegeln. […]

Tipps zum Abnehmen am Bauch

Gewohnheit

Dauerhaft abnehmen wirst du nur dann, wenn du deinen Alltag veränderst. Alte Gewohnheiten ablegen wirst du aber nur dann, wenn du innerlich dazu bereit bist. Ansonsten werden die Probleme immer wiederkehren. […]

Das Konzept – Bewusst Abnehmen

Übergewicht hat natürlich mit falscher Ernährung und mangelnder Bewegung zu tun. Die Fettpolster sind die Auswirkungen einer Lebensweise, die sich über Jahre oder Jahrzehnte eingebürgert haben. Die wirkliche Ursache liegt also in diesen vielen kleinen Gewohnheiten, die man sich über die Zeit angeeignet hat. Es sind jene unbewussten Muster, die dich immer wieder zur Schokolade greifen lassen und die es dir so schwer machen, dich zum Sport aufzuraffen …

Diese Gewohnheiten sind letztendlich die wahre Wurzel von Gewichtsproblemen. Dauerhaft abnehmen wirst du nur dann, wenn du es schaffst, diese Muster endgültig zu durchbrechen. Das Problem beim Abnehmen mit einer Diät oder einem bestimmten Trainingsprogramm ist nämlich immer, dass du dabei immer nur kurzfristig dein Verhalten veränderst. Du bekämfst dein gewohntes Verhalten, du verbietest dir Sachen und zwingst dich zu anderem …

Genau das ist jedoch eigentlich der komplett falsche Weg! Deine Gewohnheiten veränderst du dabei nämlich nicht – ganz im Gegenteil. Der Grund, warum Diäten auch langfristig nie funktionieren. Du hast es wahrscheinlich schon selbst erlebt … Alte Gewohnheiten sind verdammt hartnäckig! Denn natürlich weißt auch du, dass es dir nicht gut tut, dich zu überessen und dich so gut wie gar nicht zu bewegen. Doch der Verstand zieht früher oder später eben doch immer wieder den Kürzeren.

Auf Bewusst Abnehmen wird dir deswegen eine andere Herangehensweise vorgestellt. Hier wird dir gezeigt, wie du deine Probleme tatsächlich an der Wurzel lösen kannst, denn die eigentliche Ursache liegt eben sehr viel tiefer. Eine veränderte Ernährung und ein Mehr an Sport können letztendlich nie die endgültige Lösung bringen, wenn sich dabei gleichzeitig nicht auch etwas in deinem Kopf/deinem Selbst-bewusst-Sein verändert.

Deine Gewohnheiten endgültig durchbrechen wirst du nämlich nur dann, wenn du herausfindest, warum du dich eigentlich immer wieder überisst, warum du dich nicht zum Sport motivieren kannst … und dann genau dort beim Abnehmen ansetzt. Die Ursache liegt immer in deinem Inneren und genau dort setzt das Konzept Bewusst Abnehmen an! mehr erfahren

Auf Bewusst Abnehmen findest du

abnehmen Tipps schnell

Motivation

Ohne Motivation keine Aktion! Doch es kommt tatsächlich auch noch darauf an, welche Art von Motivation hinter deinem Wunsch abzunehmen steckt. Willst du gerade einfach nur deinem derzeitigen Zustand entfliehen oder weißt du schon wirklich warum du deinen Körper verändern willst? mehr erfahren

Tipps zum Abnehmen am Bauch

Ernährung

Diäten sind nie die endgültige Lösung. Richtig abnehmen wirst du nur dann, wenn du deine Essgewohnheiten dauerhaft veränderst. Verzicht, Hungern und ein aufgezwängtes Verhalten werden dich dort jedoch niemals hinführen. Deine Einstellung zur Ernährung muss sich verändern! mehr erfahren

richtig abnehmen ohne Diät

Sport

Viele wollen eine sportliche Figur haben ohne dabei Sport machen zu „müssen“. Doch natürlich kann es eigentlich nicht dein Ziel sein, dich immer wieder zum Sporttreiben zu zwingen. Viel wichtiger als das effektivste Work-out, ist deine Einstellung zum Sport. Wenn Sport wieder Spaß macht, dann hast du dein Ziel nämlich eigentlich schon fast erreicht. mehr erfahren

Unbewusst abnehmen – bewusst abnehmen

Abnehmen Tipps und Tricks Ernährung

Wir leben meistens in dem Irrglauben, wir würden unsere Handlungen vollkommen bewusst ausführen. Tatsächlich ist jedoch meistens so: unser Unterbewusstsein bestimmt in einem sehr viel größeren Maße darüber, wo es lang geht. Unser bewusstes Handeln ist im Grunde nur die Spitze des Eisbergs.

Es sind meistens Muster, die sich oft schon seit der Kindheit in unserem Kopf eingebrannt haben, die unser Leben maßgeblich bestimmen. Wir „fahren“ die meiste Zeit über wie auf Autopilot, denn wie wir tagsüber denken, uns fühlen und schließlich auch welche Entscheidungen wir treffen, darüber haben wir kaum Kontrolle. Es sind vielmehr unbewusste Programme, die uns tagtäglich durch den Tag lenken.

Und das ist nicht immer schlecht. Denn Gewohnheiten entlasten uns auch in vielen Situationen. Wir verbrauchen durch sie ganz einfach weniger Energie. Abläufe, wie zum Beispiel beim Autofahren, haben wir irgendwann tief in unserem Unterbewusstsein abgespeichert und brauchen uns deswegen keine großen Gedanken mehr über einzelne Schaltvorgänge, die vielen bunten Schilder … machen.

Doch in unserem Unterbewusstsein laufen eben auch häufig Dinge ab, die sich alles andere als positiv auf uns auswirken. Wenn du zum Beispiel unbewusst auf Stress oder Frust mit Essen reagierst, dann liegt hier schon einer der Gründe für deine derzeitige Situation. Um diese Mechanismen abstellen zu können, musst du sie jedoch zunächst einmal als genau das erkennen: unbewusste Programmierungen.

Die Frage, die sich nun also stellt:

Wie kann ich diese unbewussten Programmierungen wieder loswerden?

Die Antwort:

Du musst die Ebene des Unbewussten verlassen und eine andere (höhere) Perspektive einnehmen.

Was nämlich passiert, wenn du dir deiner unbewussten Gedanken, deiner Gefühle, deines Körpers, deiner Handlungen bewusst wirst, ist, dass du auf einmal wieder die Kontrolle erlangst. Du bist nun nicht mehr auf der Reiz-Reaktions-Ebene gefangen und kannst tatsächlich bewusst entscheiden.

Wenn du in diesem Moment auf deine derzeitigen Essgewohnheiten, deine Gedanken, deinen Körper … mit einem gewissen Abstand blickst, dann bekommst du die Lösung deines Problems nämlich im Grunde schon auf dem Silbertablett serviert. Du kannst dich ganz einfach ab jetzt (und für immer) für ein neues Verhalten, neue Gedanken, Gefühle und so letztendlich auch für einen neuen Körper, ein neues Schicksal … entscheiden. Du musst dir nur immer wieder deiner eigenen Verantwortung, deiner Fähigkeit, dein Leben in die eigene Hand zu nehmen, bewusst werden.

Dauerhaft abnehmen

Nun sagst du vielleicht. „Okay. Selbst wenn ich nun bewusst einen anderen Weg einschlage, mein Leben verändere … Wie schaffe ich es dann ganz konkret mein Gewicht zu verlieren? Mache ich nun eine Diät? …“

Doch dauerhaft abnehmen bedeutet eigentlich einen anderen Weg als die üblichen Diäten oder Trainingsprogramme zu gehen. Diäten und spezielle Trainingsprogramme sind nämlich immer nur eine reine Symptombehandlung. Die Frage:

Woher kommen überhaupt meine überschüssigen Pfunde?

Die wird dabei überhaupt nie gestellt.

Denn erst wenn du diese eigentliche „Wurzel des Problems“ beim Abnehmen angehst, erst dann kann es dauerhaft klappen.

Doch diese eigentliche Wurzel hat im Grunde nie etwas mit einer bestimmten Ernährungsweise oder einer bestimmten Sportart zu tun. Die eigentliche Ursache liegt vielmehr in einem inneren Problem, welches man versucht mit Essen zu „lösen“. Bevor du dich nun also fragst, was du nun essen oder tun sollst, da solltest du dich zunächst einmal fragen:

Welche Lücke in deinem Leben versuchst du eigentlich immer mit Essen zu schließen?

Gerade unsere Essgewohnheiten lassen sich nämlich meistens schon sehr früh in unsere Kindheitsjahre zurückführen.

Essen wird mit der Geborgenheit der Mutter, einer Belohnung, der Entschärfung einer Notsituation … verknüpft. Und genau dafür wird es dementsprechend auch heute noch benutzt. Nicht selten stecken hinter Gewichtsproblemen also letztendlich ein „Schrei nach Liebe“, eine Belohnung, die man sich selbst ausstellt, weil es das Leben nicht tut …

Essen ist also eine Art „Flucht vorm Leben“, vor sich selbst und häufig auch ein Zeichen dafür, dass man das Leben im wahrsten Sinne des Wortes zu „schwer nimmt“. Doch wenn ich das Leben zu schwer nehme, dann löse ich dieses Problem eben auch nicht wirklich dadurch, indem ich es mir nun noch schwerer mache, mich verbiege und zu Dingen zwinge, wozu ich eigentlich gar keine Lust habe. Tatsächlich müsste man nämlich eigentlich das genaue Gegenteil tun: sich zunächst einmal so akzeptieren und von innen heraus stärken, damit die eigentliche Ursache des Problems endgültig verschwinden kann.

Es gilt also immer den Weg von „innen nach außen“ zu gehen. Du versuchst nicht weiterhin abzunehmen, um dich und dein Leben endlich akzeptieren zu können. Du stärkst dich zunächst einmal von innen, denn diese gewonnene Stärke wird sich letztendlich auch nachhaltig in deinem Äußeren widerspiegeln.

Grundumsatz und Stoffwechsel lassen Diäten scheitern

Wahrscheinlich kennst du ihn schon: den Jo-Jo-Effekt. Er klingt zwar fast niedlich und doch ist er auch dafür verantwortlich, dass so viele mit Diäten immer wieder scheitern, ich inbegriffen.

Das „Problem“ beim Abnehmen mit einer Diät ist nämlich, dass sich unser Körper sehr schnell an Notsituationen anpassen kann. Versorgst du deinen Körper für eine gewisse Zeit nicht mit ausreichend Nährstoffen, dann stellt er sich irgendwann darauf ein. Er fährt seine Aktivitäten herunter und kommt schließlich auch mit weniger Energie aus.

Das eigentliche Problem liegt hier also darin, dass der Körper gar nicht wirklich in den Plan miteinbezogen wird. Stattdessen wird vielmehr versucht, den Körper auszutricksen, ihn zu übergehen und zum Erfolg zu schinden. Doch einer Sache kannst du dir jetzt schon sicher sein.

Wenn das Abnehmen zu einem Kampf für dich und deinen Körper wird, dann wird dieser letztendlich nie gut enden.

Sobald es zu einem Kampf wird, ist dies ein klares Zeichen dafür, dass du im Widerstand mit dir und deinem Körper bist. Und diese Spannung, die wird sich früher oder später wieder entladen.

Tatsächlich musst du nämlich beim Abnehmen vor allem darauf achten, dass du dabei nicht gegen dich selbst gehst und deinen Körper viel mehr einbeziehst anstatt ihn zu ignorieren.

Richtig abnehmen bedeutet Körper-Tuning

Bei einer strikten Diät oder Hungerkur „wirtschaftest“ du deinen Körper einfach nur herab. Dein Körper wird immer schwächer und das, was du dabei abnimmst, ist hauptsächlich Wasser und wertvolle Muskelmasse. Beim Abnehmen geht es aber eigentlich darum, deinen Körper wieder aufzubauen, ihn wieder zu reaktivieren.

  1. Den Körper wieder schrittweise aktivieren und den Stoffwechsel anregen.
  2. Muskeln trainieren und den Grundumsatz steigern.
  3. Ernährung umstellen und
  4. mit den richtigen Methoden dauerhaft abnehmen.

Anstatt deinen Körper immer weiter herabzuwirtschaften, musst du ihn stattdessen wieder aufbauen, ihn sozusagen „tunen“. Dein Körper muss wieder zu einem „leistungsstarken Motor“ werden, denn dadurch wird auch die Fettverbrennung richtig angekurbelt.

Die Fettverbrennung starten

Du musst deinem Körper wieder beibringen das Essen auch wirklich zu verbrennen und nicht wie im Notfallmodus alles nur noch zu speichern. Das funktioniert am besten, indem du mehr Sport und Bewegung in deinen Alltag holst und dabei deinen Körper optimal mit Nährstoffen versorgst.

Das Prinzip ist relativ einfach. Das große Problem liegt dann jedoch in der konsequenten Umsetzung.

Die Motivation steigern

Wahre Motivation kommt immer von innen! Jeder Versuch dich von außen zu motivieren ist nämlich nichts anderes als eine Art Erpressung, du handelst nicht wirklich selbstbewussst.

Denn natürlich setzen dich immer wieder die Bilder von ultra-schlanken Models und sonstigen „Vorbildern“ unter Druck, dass du eigentlich genauso aussehen solltest. Doch genau da liegt im Grunde schon die wahre Wurzel des Problems.

Wenn du dich vergleichst, dann machst du dich „kleiner“ als du bist.

Und dies führt immer wieder zu einem geringen Selbstwertgefühl.

Achte also beim Abnehmen vor allem darauf, dass du es aus dem richtigen Beweggrund tust. Flüchte nicht vor dir selbst sondern sieh zu, dass du dabei immer aus deinem gestärkten Selbst heraus agierst.

Die Ursachen von Übergewicht

Die Ursache von Übergewicht, ist im Grunde immer die gleiche. Man nimmt über den Tag mehr Energie zu sich, als man tagsüber verbraucht. Der Grund dafür bzw. die wahre Ursache für Übergewicht die kann jedoch wiederum recht unterschiedlich ausfallen. Klar ist: der Ursprung dieses „Fehl-„Verhaltens liegt in deinem Inneren, nicht im Außen.

Klar. Es kann auch sehr gut möglich sein, dass du einfach zu viele Diäten gemacht hast und dein Körper deswegen kaum noch Kalorien verbrennt. Du bist in einem Teufelskreis gefangen, denn eine weitere Diät würde die Situation einfach nur verschlimmern. Die Erkenntnis, dass es so aber anscheinend nicht weitergehen kann, die musst du jedoch wieder zunächst einmal im Inneren treffen.

Du musst innerlich bereit sein zum Abnehmen, denn:

Bereit sein ist alles!

Das wusste schon Shakespeare …

Denn man könnte es auch Schicksal nennen, dass du nun irgendwann auf dieser Seite gelandet bist.

Vielleicht hast du schon den einen oder anderen Versuch abzunehmen hinter dir. Du weißt im Grunde auch schon, dass du mit anderen Methoden ab einer gewissen Stelle nicht weiterkommst …

Und klar. Ich will dir jetzt bestimmt nicht irgendwie weiß machen, die ultimative Lösung für jeden parat zu haben, noch dich komplett zu durchschauen und zu kennen … Jeder Mensch ist anders und so liegen die wahren Ursachen bei jedem auch etwas anders.

Was ich dir jedoch trotzdem mit auf den Weg geben möchte, ist eine etwas andere Herangehensweise, wenn du denn innerlich schon dazu bereit bist.

Im Grunde steckt hinter einer Eßsucht nämlich immer eigentlich eine Art „Ich-Schwäche“, die man versucht durch Zuwendung von außen (Essen) zu kompensieren. Wenn du bereit dazu bist dies zu erkennen, dann bist du hier auf dieser Seite ganz richtig. Bevor du nämlich diese eigentliche Wurzel des Problems nicht durchschaut hast, kannst du im Außen nach noch so vielen Ursachen und Techniken Ausschau halten. Es wird alles nichts dauerhaft bringen.

Wenn du nun jedoch dazu bereit bist, an den wahren wahren Ursachen zu arbeiten, dann bist du hier genau richtig!