Kostenloses eBook!

Hol dir das kostenlose eBook "7 SCHNELL ABNEHMEN TIPPS" und erfahre, warum die meisten scheitern und wie du es diesmal tatsächlich schaffst!


zum Download
Gewohnheiten verändern

Gewohnheiten verändern: So schaffst du es wirklich!

Dauerhaft das Verhalten zu verändern bedeutet dauerhaft Gewohnheiten zu verändern. Tatsächlich werden wir nämlich tagtäglich sehr viel mehr von unseren unbewussten Gewohnheiten beherrscht, als wir das oft so denken.

Doch um Gewohnheiten zu verändern, da musst du eine etwas andere Taktik wählen. Hier kannst du nämlich nicht einfach nur auf deinen „gesunden Menschenverstand“ setzen, denn der hat im Grunde gar keine Chance gegen dein Unterbewusstsein.

Immer wenn es um das Unterbewusstsein geht, da ist also eine besondere Herangehensweise notwendig. Wie du deine unbewussten Gewohnheiten tatsächlich verändern kannst, das erfährst du hier in diesem Artikel.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Unsere Gewohnheiten sind unsere „Energiesparprogramme“. Wir führen sie unbewusst aus und verbrauchen so nur noch wenig Energie auf sie.
  • Nicht alles, was wir als Gewohnheit abspeichern ist tatsächlich förderlich für uns. Doch um diese unbewussten „Programme“ wieder loszuwerden, musst du sie dir zunächst einmal bewusst machen.
  • Du kannst deine unbewussten Muster immer wieder durchbrechen, indem du deine Entscheidungen wieder vermehrt bewusst triffst.
  • Mithilfe des mentalen Trainings und der stetigen Wiederholung kannst du dir neue Gewohnheiten antrainieren und so „schädliche Programme“ in „Erfolgs-Programme“ verwandeln.

Gewohnheit ändernGewohnheiten erfüllen einen Zweck

Wir werden beherrscht von unseren unbewussten Gewohnheiten. Und das ist nicht immer schlecht! Gewohnheiten entlasten uns auch in vielen Situationen, denn wir verbrauchen durch sie ganz einfach weniger Energie. Abläufe wie zum Beispiel beim Autofahren, haben wir irgendwann tief in unserem Unterbewusstsein abgespeichert, damit wir uns keine großen Gedanken mehr über einzelne Schaltvorgänge, die vielen bunten Schilder … machen müssen.

Doch in unserem Unterbewusstsein, da laufen eben auch häufig unbewusste Programme ab, die alles andere als förderlich für uns sind. Essen kann hier beispielsweise ein unbewusstes Programm für dich werden, wenn du deinem inneren Stress oder Frust aus dem Weg gehen willst. Solche Gewohnheiten sind sehr häufig die wahre Ursache von anhaltenden Gewichtsproblemen. Da sind oft eine Menge unbewusste Programme in einem“installiert“, die alles andere als förderlich sind und sie bestimmen mitunter unser gesamtes Leben, ohne dass man sich ihnen überhaupt richtig bewusst ist!

Verhalten verändern KursWie kann ich meine Gewohnheiten verändern?

Die Antwort: Du musst sie dir zunächst einmal bewusst machen.

Was nämlich passiert, wenn du dir deiner unbewussten Gedanken, Gefühle, Muster … bewusst wirst, ist, dass du auf einmal wieder die Kontrolle erlangst.

In dem Augenblick, wo du dir deine unbewussten Muster bewusst machst, da bist nicht mehr auf der Reiz-Reaktions-Ebene gefangen. Du kannst dich tatsächlich bewusst anders entscheiden.

Und das ist tatsächlich auch die einig wahre Lösung deines Problems. Du darfst nicht weiter versuchen, gegen deine Gewohnheiten anzukämpfen, denn diesen Kampf kannst du niemals gewinnen. Und dabei ist ein Kampf auch in keinster Weise notwendig. Denn du kannst dein Unterbewusstsein und deine Gewohnheiten letztendlich sogar beim Abnehmen nutzen.

Wenn du diese unbewussten Programme schließlich durchschaut hast, dann kannst du dir dort nämlich auch ganz einfach andere Programme „installieren“. Deine Gewohnheiten sind schließlich nicht in Stein gemeißelt.

Du hättest sie eigentlich auch jederzeit nach deinen eigenen Vorstellungen neu „programmieren“ können. Doch da du sie dir niemals wirklich bewusst gemacht hast, konnten sie einfach weiterhin schalten und walten und haben so immer mehr Schaden angerichtet.

mehr erfahren

Gewohnheiten verändern Kurs

Gewohnheiten verändern: Wie gehe ich vor?

Tatsächlich ist das Verändern von Gewohnheiten im Grunde ganz leicht. Es braucht dafür nämlich eigentlich immer nur einen Schritt!

Wenn du begriffen hast, dass die Ursache deiner automatisierten Entscheidungen in Wirklichkeit nur der Schritt von der bewussten zur unbewussten Entscheidung ist, dann ist die Lösung des Problems eigentlich kinderleicht!

Du musst deine Entscheidungen tagsüber einfach öfters wieder bewusst treffen!

Treffe tagsüber deine Entscheidungen öfters bewusst und du wirst sehen, alleine das kann im Grunde schon all deine Probleme ganz von selbst lösen. Praktisch bedeutet dies, dass du dich ganz einfach immer wieder bewusst fragst:

  • Will ich jetzt wirklich das Stück Schokolade essen?
  • Will ich jetzt tatsächlich diese Zigarette rauchen?

Dabei geht es nicht darum, etwas zu unterdrücken. Du sollst dich auch nicht zwanghaft nun gegen die Schokolade, die Zigarette … eintscheiden. Nein! Du sollst diese Entscheidung, die du sonst immer unbewusst triffst, von nun an ganz einfach nur bewusst entscheiden.

Wenn du nach dieser kurzen „Pause“ zu dem bewussten Entschluss kommst, dass du die Schokolade/ die Zigarette … gerne hättest, dann sollst du sie auch haben. Du wirst jedoch sehen, dass alleine durch diese kurze Unterbrechung deiner eingespielten Muster und der bewussten Entscheidung deine Wahl sehr viel häufiger anders ausfällt.

Alleine durch diese bewusste Entscheidung lässt sich häufig das Verhalten/dein Konsum schon von jetzt auf gleich um ca. die Hälfte reduzieren. Indem du tagsüber wieder vermehrt bewusst agierst, wirst du merken, wie sich dein Verhalten schlagartig verändern und sich dein Leben drastisch verbessern kann.

mehr erfahren

Gewohnheiten verändern durch bewusstes „Umerleben“

Eine weitere Methode, die ich dir hier nicht vorenthalten möchte, ist es, deinen Tag mit mentalem Training vorzubereiten und ihn abends immer mal wieder Revue passieren zu lassen. Okay. Was bedeutet das?

  1. Mach täglich – am besten abends – immer wieder eine „Gewohnheiten-Kontrolle“. Du setzt dich also gezielt hin und schaust, wie dein Tag so gelaufen ist. Wo sind Hindernisse aufgetreten? Wo möchtest du in Zukunft anders auftreten? …
  2. Wenn du bei deiner Kontrolle fündig geworden bist, dann kannst du nun mithilfe des mentalen Trainings diese schwierigen Situationen noch einmal nach deinen Vorstellungen „umerleben“ und sie dann durch stetige Wiederholung in deinem Unterbewusstsein verankern.
  3. Besonders gut funktioniert dies, wenn du im Prinzip schon vorausschauend, am besten direkt morgens, deinen Tag auf diese Weise schon einmal nach deinen Vorstellungen durchspielst. Wo siehst du schon jetzt gewisse Herausforderungen und wie genau möchtest du diese meistern? Du wirst merken, umso genauer du dir deinen Tag im Grunde schon „zurechtgelegt hast“, desto besser wird er anschließend auch verlaufen.

Mach immer wieder den Abgleich: Wo bist du noch destruktiven Gewohnheiten gefolgt? Welche Gewohnheit möchtest du stattdessen installieren? Wie stellst du dir deinen optimalen Alltag vor? …

Programmier dein Unterbewusstsein mithilfe des mentalen Trainings immer weiter auf Erfolg. Du wirst sehen, dein Leben kann so eine ganz neue Wendung erhalten!

mehr erfahren

Probleme an der Wurzel lösen

Nimm dir ein Problem, das du hast – egal aus welchem Bereich. Nun überleg dir, wo dieses Problem eigentlich herkommt und wie du es tatsächlich lösen könntest …

Wenn du lange genug nach der eigentlichen Wurzel des Problems forschst, wirst du feststellen: Eigentlich stehe ich mir auch hier mit meinen unbewussten Gewohnheiten, Gedanken, Limitierungen … einfach nur selbst im Weg.

Sagen wir, du hast ein Problem mit dem Abnehmen. Dann kannst du natürlich sagen: Schuld ist meine Erziehung, meine Genetik, die Lebensmittelindustrie …

Letztendlich musst du jedoch auch hier wohl oder übel zugeben, dass der eigentliche Grund nur bei dir selbst liegt!

Denn natürlich könntest du weniger bzw. gesünder essen. Und natürlich könntest du auch mehr Sport treiben. Der wahre Grund, warum du dieses Problem noch nicht gelöst hast, liegt also vielmehr in dir selbst.

Ursache: Gewohnheit

Du trägst gewisse Gedankenmuster und Gewohnheiten in dir, die dir immer wieder einen Strich durch die Rechnung machen und demotivieren … Es geht also darum, möglichst tief an der eigentlichen Ursache des Problems anzusetzen.

Wenn du zum Beispiel aus Stress, Frust, Langeweile … isst, rauchst oder sonst irgendeine destruktive Gewohnheit verankert hast, dann kannst du dir natürlich vornehmen, in Zukunft anders auf diese Situationen zu reagieren.

Oder aber du setzt noch tiefer an und lässt dieses Gefühl überhaupt nicht mehr in dir aufkommen. Du setzt also nicht an der Gewohnheit selbst, sondern noch einen Schritt davor an. Du gehst an die Wurzel des Problems und schlägst dadurch 2 Fliegen mit einer Klappe!

Übergewicht hat beispielsweise sehr oft damit zu tun, dass die betroffenen im wahrsten Sinne des Wortes das „Leben zu schwer nehmen“.

Wenn du es dir hier also zur Gewohnheit machst, das Leben einfach nur wieder leichter zu nehmen, dann kannst du dadurch schon eine Menge bewirken. Du löst das Gewichtsproblem tief an der Wurzel und gleichzeitig wird sich dein Leben auf einer weiteren Ebene verbessern.

mehr erfahren

Bewusst Abnehmen - Der Ratgeber

GEWICHTSPROBLEME LÖSEN!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner