Erfolgreich abnehmen

Erfolgreich abnehmen: Die ultimative Erfolgs-Formel

Wann ist Abnehmen tatsächlich ein Erfolg? Klar, wenn man es zunächst einmal schafft, erfolgreich Gewicht zu verlieren. Doch hat man es dann tatsächlich geschafft?

Meistens ist dieser Erfolg dann hinterher nämlich nicht von sehr langer Dauer. Früher oder später schleichen sich die alten Essgewohnheiten wieder ein. Die Sportschuhe werden auch immer seltener angezogen …

Und irgendwann sind die Kilos dann wieder drauf. Der Erfolg ist dahin und man steht wieder mit leeren Händen da.

Doch warum ist das so? Warum ist es so schwer, einen wirklich dauerhaften Erfolg beim Abnehmen zu erzielen? Dieser Artikel soll Antworten liefern …

Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf

Erfolgreich abnehmen bedeutet eben nicht nur ein paar Kilos zu verlieren. Ein paar Tage zu hungern und sich zum Sport zu schleppen …

Erfolgreich abnehmen bedeutet erfolgreich einen gewissen Lebenswandel zu vollziehen. Abnehmen und dauerhaft abnehmen ist eben nicht unbedingt dasselbe. Denn selbst dann, wenn man sein Ziel eigentlich schon erreicht hat und an seinem Wunschgewicht angelangt ist, selbst dann sollte man sich noch nicht allzu sehr auf seinem Erfolg ausruhen.

Das Problem ist nämlich der Alltag. Dass während des Abnehmens nicht unbedingt die eigentliche Ursache der Gewichtsprobleme gelöst wurde. Wenn du nämlich später wieder genauso weitermachst, wie zuvor, dann werden die unliebsamen Pfunde früher oder später immer wiederkehren. Und hier kommen wir zu einem ganz wichtigen Punkt:

Erfolgreich abnehmen bedeutet erfolgreich Gewohnheiten zu verändern.

Und Gewohnheiten zu verändern, das gelingt eben nur den allerwenigsten.

Die Formel für Erfolg

Um einen wirklich nachhaltigen beim Abnehmen erzielen zu können, brauchst du nicht nur die richtige Technik. Du brauchst zudem vor allem auch den richtigen Biss, das Durchhaltevermögen, die mentale Stärke …

Und genau dafür möchte ich dir ein kleines Erfolgsrezept verraten, das ich von einem wirklich sehr guten Coach aus dem Bereich der Erfolgspsychologie übernommen habe. Es ist nicht unbedingt fürs Abnehmen erdacht worden, doch letztendlich sind es auch genau die Dinge, auf die es auch beim Abnehmen ankommt …

1. Wisse exakt, was du willst!

Auch beim Abnehmen gilt: Wer kein Ziel hat, der kann auch keins erreichen! Und das ist wirklich ein nicht zu unterschätzender Punkt. Weißt du tatsächlich ganz genau, was du dir vom Abnehmen versprichst? Hast du ein klares Ziel vor Augen?

Falls nicht, dann solltest du dir darüber unbedingt mal Gedanken machen, denn einfach mal so abnehmen, funktioniert leider nicht. Wie schon gesagt: Erfolgreich abnehmen bedeutet erfolgreich Gewohnheiten zu verändern. Es ist also deutlich mehr Biss erforderlich, als einfach nur ein paar Tage lang irgendwie durchzuhalten.

Du musst dich immer wieder neu motivieren und brauchst ein klares Bild vor Augen, wo du hin willst!

2. Komm in Aktion

Der Erfolg wird nicht einfach vom Himmel fallen. Egal, in welchem Bereich du Erfolg haben willst, du wirst eben auch entsprechenden Einsatz bringen müssen. Soll heißen: Wenn du ein klares Ziel vor Augen hast, dann heißt es auch eine klare Entscheidung zu treffen und nicht ewig herumzueiern! Fang an, etwas an deiner Ernährung zu verändern. Suche nach Möglichkeiten mehr Bewegung in deinen Alltag einzubauen …

Natürlich solltest du nicht komplett planlos vorgehen, doch zu viel Analyse führt irgendwann einfach nur noch zum Stillstand. Es wird nie der perfekte Zeitpunkt oder die perfekte Lösung deiner Probleme geben. Einfach mal loslegen! Die Vorgehensweise ändern, kann man auch später noch.

3. Beobachte was funktioniert

Wo wir auch direkt zum 3. Punkt kommen. Es geht nicht darum, den eingeschlagenen Weg auf Biegen und Brechen unbedingt genauso beizubehalten. Beobachte aufmerksam, was für dich funktioniert und was nicht. Konkret soll es bedeuten, dass du einfach für dich herausfinden musst, welche Umstellungen in deiner Ernährung du tatsächlich durchhältst und bei welchem Sport du wirklich dranbleibst.

4. Ändere deine Vorgehensweise

An diesem Punkt scheitern die Allermeisten. Denn die meisten geben einfach viel zu früh auf. Es ist die Fähigkeit, Rückschläge schnell wieder wegzustecken und sein Ziel nie aus den Augen zu verlieren, die erfolgreiche Menschen eigentlich durch die Bank auszeichnet.

Die Fähigkeit sich selbst nach Misserfolgen schnell wieder aufzurappeln, sofort wieder nach Lösungen zu suchen und nicht den Kopf in den Sand zu stecken, macht häufig den entscheidenden Unterschied aus. Und es schließt sich hier letztendlich auch der Kreis. Denn wenn du genau weißt, wo du hin willst (vgl. Punkt 1), dann wirst du dich auch von Rückschlägen nicht aufhalten lassen, sondern niemals aufgeben.

Gewohnheiten ändern

Unsere Gewohnheiten sind sehr tief in unserem Unterbewusstsein verwurzelt und wir haben im Grunde auch kaum Kontrolle über sie. Tatsächlich ist es sogar so: Zu ca. 95% bestimmt unser Unterbewusstsein tagsüber darüber, wo es langgeht. Unsere bewussten Entscheidungen sind im Grunde nur die Spitze des Eisbergs.

Es sind jene unbewussten Muster, die es dir so schwerfallen lassen, dich zum Sport aufzuraffen und die Schokolade liegen zu lassen, die eigentlich die Wurzel des Problems sind.

Wirklich erfolgreich abnehmen bedeutet eigentlich, eine andere Einstellung zu einer bewussteren Ernährung und Sport zu erlangen. Auch in deinem Kopf muss also eine Veränderung stattfinden, denn sonst wirst du immer gegen deine alten Gewohnheiten ankämpfen müssen.

erfolgreich abnehmen Wunschgewicht haltenErfolgreich abnehmen – Probleme lösen

Beim Abnehmen wird häufig der Fehler gemacht, den zweiten vor dem ersten Schritt zu machen. Natürlich möchte man immer, so schnell es geht und möglichst einfach abnehmen.

Doch bei einer Diät, da will man es sich zu einfach machen.

Eine Diät ist ja im Grunde immer nur eine reine Symptombehandlung. Die Frage: „Woher kommen eigentlich meine Gewichtsprobleme?“, wird dabei gar nicht gestellt. Doch das ist das eigentliche Problem, das es zu lösen gilt. Und das auch eigentlich bevor du überhaupt erst mit dem Abnehmen beginnen kannst.

Frag dich doch Mal …

  • Wie sieht dein derzeitiges Essverhalten aus?
    • Warum überisst du dich?
    • Versuchst du Dinge in deinem Leben mit Essen zu kompensieren?
    • In welchen Situationen isst du?
  • Welche Einstellung hast du zu Sport?
    • Wieso fällt es dir so schwer, dich zum Sport aufzuraffen?
    • Verbindest du Sport mit lästiger Arbeit?
    • Hast du überhaupt Spaß an der Bewegung?
  • Hast du überhaupt die nötige Motivation zum Abnehmen?
    • Warum willst du eigentlich genau abnehmen?
    • Traust du es dir zu es zu schaffen?
    • Wie sehr und wann genau leidest du unter deinem Übergewicht?

Das sind alles Fragen, die du dir im Grunde schon vorher stellen musst. Du solltest dir erst einmal bewusst machen, wie es überhaupt so weit kommen konnte, bevor du darüber nachdenkst den zweiten Schritt zu gehen.

Und dieser erste Schritt ist auch so wichtig, weil du dadurch der eigentlichen Wurzel des Problems auf die Spur kommst. Nur so kannst du auch tatsächlich erfolgreich abnehmen, denn dann kannst du an deinen „Schwachstellen“ ansetzen.

erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf

Erfolgreich abnehmen ohne Stress

Wusstest du eigentlich, dass die alleinige Reduzierung von Stress, bessere Resultate beim Abnehmen erzielt als jede Diät?!

Eine Studie, die eigentlich verschiedene Diätformen miteinander vergleichen sollte, kommt jedenfalls zu diesem Ergebnis.

Bei der Studie hatten es mehrere Gruppen mit unterschiedlichen Diäten versucht. Low-Carb, Weight-Wachters, … Ein Jahr später stellten sich die Probanden wieder auf die Waage – das Ergebnis: Keine der Diäten konnte wirklich als Sieger aus dem Versuch gehen. Viele wogen sogar nach diesem Jahr mehr als zuvor! Sie hatten kurzfristig abgenommen waren dann aber irgendwann wieder rückfällig geworden …

Einen Sieger gab es dann aber doch. Eine Vergleichsgruppe hatte zwar keine Diät gemacht, aber über das Jahr versucht, den Stress in ihrem Leben zu reduzieren. Sie bauten unterschiedliche Entspannungstechniken in ihren Alltag ein und versuchten auch so etwas kürzer zu treten.

Letztendlich war diese Gruppe die einzige, bei der eine wirkliche Gewichtsreduzierung erkennbar war.

Und so erstaunlich dies auf den ersten Blick erscheint, es gibt mittlerweile auch andere Studien, die einen direkten Zusammenhang zwischen Übergewicht und dem Stresshormon Cortisol ziehen.

Stress ist pures Gift beim Abnehmen. Und häufig ist es auch die Hauptursache für andauernde Gewichtsprobleme.

Essen ist nämlich häufig das Ventil für Stress, Frust, Angst, … Probleme werden im wahrsten Sinne in sich hinein gefressen. Und dadurch wird häufig Essen zum Problem und deren Lösung zugleich.

Unzufriedenheit wird mit Essen betäubt, doch daraus entsteht nur weitere Unzufriedenheit …

Es ist ein Teufelskreis, denn auch einfach weniger zu essen funktioniert einfach nicht. So eine Diät löst Stress in dir aus, für den du ganz einfach kein Ventil mehr hast.

Irgendwann hat sich dann so viel Stress aufgebaut, dass dieser meist explosionsartig ausbricht. Die Diät wird zu den Akten gelegt und häufig isst man danach dann sogar noch mehr als zuvor.

Ein Konzept, bei dem du also wirklich erfolgreich abnehmen kannst, darf dich also eigentlich nicht stressen.

Im Gegenteil solltest du eher nach Wegen suchen, wie du den Stress in deinem Leben reduzieren kannst und einen anderen Ausweg als Essen für deine Probleme finden.

erfolgreich abnehmen Tipps

Was ist eigentlich Erfolg für dich?

Wenn es um Erfolg beim Abnehmen geht, dann stellt sich natürlich auch erst einmal die Frage: „Was ist eigentlich genau Erfolg für dich?“

Ich für meinen Teil habe da nämlich mittlerweile eine ganz eigene Definition.

Für mich sind inzwischen „Erfolg haben“ und „erfolgreich sein„, zwei unterschiedliche Dinge.

Und genauso verhält es sich für mich auch beim Abnehmen. Für mich ist Erfolg beim Abnehmen nicht dasselbe wie erfolgreich abzunehmen.

Denn die Frage, die sich nach jedem Erfolg als ein Ziel stellt, ist: „Was folgt jetzt?“ Was folgt, nachdem man eine gewisse Zeit seine Gewohnheiten verdrängt hat und vielleicht sogar tatsächlich mit einer Diät abgenommen hat?

Was passiert nach jedem Ziel, wenn man es erreicht hat?

Entweder man braucht ein neues, höheres Ziel. Oder aber man ruht sich eine gewisse Zeit lang auf diesem Erfolg aus, bis es wieder Zeit wird, in Aktion zu kommen.

Und so verhält es sich auch mit dem Abnehmen.

Entweder man schließt an seine Diät, direkt die nächste Diät an. Oder aber man isst wieder so wie zuvor und ist dann schneller, als einem lieb ist, wieder bei seinem Ausgangsgewicht angekommen.

Für mich ist deswegen wirklich erfolgreich abnehmen etwas ganz anderes, als das Verfolgen eines bestimmten Ziels. Es ist vielmehr etwas, dem man folgt, damit es dir jetzt schon besser geht und nicht erst in ferner Zukunft.

Wenn du dich also heute quälst, um morgen schlank zu sein, dann wirst du wohl immer unglücklich sein. Mit dir, deinem Leben, deinem Gewicht … Und du wirst wohl auch nie dort ankommen, wo du eigentlich hinwolltest.

Abnehmen und das Gewicht halten

Bevor du dich in irgendeine utopische Vorstellung verrennst, solltest du dich einmal ganz genau fragen, was du dir eigentlich genau vom Abnehmen versprichst? Ist es tatsächlich dein Herzenswunsch, deinen derzeitigen Frust mit deinem Übergewicht, gegen ein ständiges dagegen Ankämpfen einzutauschen?

Und deswegen ist meine Definition von „erfolgreich abnehmen“ auch eine ganz andere und für mich halten auch viele dünne Menschen nicht unbedingt erfolgreich ihr Gewicht.

Für mich ist Erfolg ein Prozess. Und ein bestimmtes Ziel, das man später damit erreicht, ist dann im Grunde nur die logische Konsequenz aus diesem Prozess.

Ganz konkret solltest du dich also mal fragen:

  • „Geht es mir gerade gut mit meinem derzeitigen Essverhalten?“
  • „Fühle ich mich wirklich wohl, wenn ich mich überesse?“
  • „Geht es mir gut dabei, mein Essen nicht wirklich genießen zu können, weil mich mein schlechtes Gewissen quält?“
  • „Bin ich zufrieden damit, mich kaum zu bewegen?“

Es ist die Frage: „Wie möchte ich leben?“ Und nicht die Frage: „Wie möchte ich irgendwann einmal aussehen oder wie möchte ich später mal sein?“

Wie kannst du dich heute schon besser fühlen und dabei gleichzeitig dein Ziel verfolgen?

Nicht zu sehr auf ein bestimmtes Ziel hinzuarbeiten, sondern heute schon einen kleinen Erfolg zu verbuchen. Heute eine Sache in Angriff zu nehmen, die dich heute schon besser fühlen lässt.

Du kannst dich zum Beispiel einmal fragen, ob dir nicht heute schon ein kleiner Spaziergang gut täte. Du kannst dich auch einmal fragen, warum du tagsüber isst. Isst du wirklich immer aus Hunger? Oder ist es nicht häufig auch Frust oder Stress? Und geht es dir danach tatsächlich besser, wenn du deinen Frust durch Essen betäubst?

Wenn du es schaffst, diese täglichen Probleme/Hürden erfolgreich in den Griff zu bekommen und dabei merkst, wie es dir dabei gleichzeitig immer besser geht, dann bist du auf einem guten Weg wirklich erfolgreich abzunehmen.

Erfolg beim AbnehmenErfolgreich abnehmen – Tag für Tag

Das Geheimnis von Erfolg (nicht nur beim Abnehmen) kann man im Prinzip ganz einfach zusammenfassen:

Mentale Konditionierung!

Erfolg ist reine Kopfsache. Und du siehst es erfolgreichen Menschen auch meistens direkt an.

Einen Sieger erkennt man nämlich eigentlich schon am Start. Wie er geht. Wie er spricht. Die Körperhaltung. Das Auftreten …

Der Glaube daran ein Ziel zu erreichen ist nämlich absolut fundamental für den späteren Erfolg.

Bevor du erfolgreich abnehmen kannst, musst du dir dies erst einmal selbst vorstellen können. Du musst es innerlich „sehen“ können. Es fühlen, dass du es schaffst.

Oder andersrum sabotierst du dich im Grunde permanent selbst, wenn du dich jetzt schon scheitern siehst.

Dein Selbstbild, das was du dir selbst zutraust, ist im Prinzip der Rahmen in dem du dich bewegst.

Wir können uns gar nicht anders verhalten, als wir es von uns erwarten. Du wirst nicht auf einmal locker-lässig eine Rede vor hunderten von Menschen halten können, wenn du dich nicht dazu in der Lage hältst …

Doch es gibt Möglichkeiten diesen „Rahmen“ zu sprengen. Das Selbstbild zu verändern und so „unmögliches“ möglich zu machen.

Eine tolle Technik dafür ist zum Beispiel die Visualisierung. Bei der Visualisation stellst du dir dich stark, selbstbewusst, diszipliniert, … vor.

Und alleine durch dieses Vorstellen wird sich auch in der Realität dein Handeln verändern.

Probier es Mal für dich aus. Es funktioniert tatsächlich!

Meinen Artikel zu dieser Technik findest du übrigens hier: Mentales Training beim Abnehmen

abnehmen und Gewicht haltenEinstellung verändern und erfolgreich abnehmen

Eigentlich muss sich nur deine Einstellung verändern.

Deine Einstellung zu dir, zum Sport, zu einer bewussten Ernährung.

Es ist ja nun Mal auch nicht zwingend so, dass Erfolg besonders viel mit harter Arbeit, Disziplin oder einem besonderen Talent zu tun haben muss.

Wir sind eigentlich nämlich immer besonders gut in den Dingen, die wir ihrer selbst wegen tun. Die wir gerne tun.

Es sind letztendlich auch die Menschen, die ihren Job am meisten lieben, die besonders erfolgreich sind. Die Sportler, die in ihrem Sport aufgehen, die die größten Erfolge erzielen …

Und so sind es auch die Menschen, die für sich erkannt haben, dass ihnen eine bewusste Ernährung und ausreichend Bewegung gut tun, die niemals Gewichtsprobleme haben.

Es muss also letztendlich irgendwann bei dir „Klick“ machen. Du sollst gar nicht permanent gegen deine alten Gewohnheiten ankämpfen.

Du kannst auch gar nicht dauerhaft dein Verhalten verändern, ohne dabei auch deine Einstellung zu verändern. Eine Sache, die sich nicht irgendwie erzwingen lässt.

Du musst dir im Grunde irgendwann einfach nur darüber im Klaren werden, was dir wirklich gut tut …

 

In diesem Sinne, niemals aufgeben und viel Erfolg beim Abnehmen!